Wikipedia Analytics für Unternehmen

Über den Wikipedia Corporate Index

Foto: designsoliman / fotolia.com

Wer im Netz nach einem Unternehmen sucht, kommt an der Wikipedia praktisch nicht vorbei. Artikel über Firmen rangieren bei Google regelmäßig unter den ersten Treffern – und werden entsprechend häufig aufgerufen. Prominente deutsche Unternehmen kommen leicht auf über 100.000 Zugriffe pro Monat. Wikipedia ist nach wie vor der wichtigste Traffic-Generator für die eigene Unternehmens-Website. Somit hat Wikipedia enormen Einfluss auf die Online-Reputation eines Unternehmens.

Mit der Analyse und Einordnung ihrer Darstellung auf Wikipedia tun sich Kommunikationsverantwortliche jedoch erfahrungsgemäß schwer. Das ist verständlich, denn Wikipedia ist vergleichsweise komplex, und es fehlt bisher sowohl an etablierten KPIs, als auch an unterstützenden Analyse-Werkzeugen. Diese Lücke schließt jetzt der Wikipedia Corporate Index von Fleishman-Hillard.

Der Wikipedia Corporate Index erfasst alle rund 15.000 Unternehmensartikel, die aktuell in der deutschsprachigen Wikipedia verzeichnet sind. Die Daten werden für jedes einzelne Unternehmen in Form einer umfassenden ReportCard zusammengefasst. Die Auswertung der rund 40 Einflussfaktoren ist gegliedert in vier Bereiche:

  • Autoren und Bearbeitungen – u.a. Alter des Artikels und Anzahl der Autoren. Visalisierung des Bearbeitungsverlaufs und Übersicht der aktivsten Autoren.
  • Inhalt und Struktur – u.a. Umfang, Gliederung, Vollständigkeit und Aktualität der Unternehmensdaten, Bebilderung, Quellenangaben sowie Community-Bewertungen
  • Verlinkung – u.a. Präsenz in anderen Sprachen, eingehende, ausgehende und gegenseitige Verlinkungen sowie Kategorien.
  • Seitenaufrufe – durchschnittliche monatliche Aufrufe und tagesgenaue Darstellung der Zugriffsstatistik.

Für die vier Bereiche werden unter Gewichtung der darin enthaltenen KPIs jeweils eigene Score-Werte ermittelt, aus denen sich wiederum die Gesamtbewertung des Artikels (Skala 0-100) ergibt.

Der Datenbestand wird regelmäßig aktualisiert und alle Auswertungen sind für jedermann öffentlich einsehbar. Angemeldete Nutzer können von ihnen ausgewählte Artikel in Echtzeit aktualisieren. Außerdem können sie bis zu fünf Unternehmen in eine persönliche Favoritenliste aufnehmen und so zum Beispiel Wettbewerbsvergleiche durchführen.

In dem kommenden Woche werden im Rahmen des Wikipedia Corporate Index zudem noch Branchen-Rankings und weitere Analysen veröffentlicht.

Arne Klempert - 30.11.2012 | wci

Neuen Kommentar schreiben

Unternehmen